Tageszitate von Autor / Quelle: Henrik Ibsen

Das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann, ist, daß er dämliche Eltern hat. Autorin: 
Utta Danella- Zitate Gratis & Sprüche für die Webseite

In unserer Zitate Datenbank befinden sich mehr als 5.800 Weisheiten, Sprüche oder Zitate. Jede Woche, oder auch jeden Tag wählt das tageszitate.de Script aus dem Bestand automatisch ein Zitat der Woche o. Tageszitat b.z.w. eine Weisheit / Spruch aus und zeigt diesen an, wo man es gern möchte.

So schaffen Sie auf Ihren Seiten einen ständig wechselnden interessanten Inhalt welcher unter Umständen dazu beiträgt das die Internetseite ein kleines Stückchen attraktiver wird.

Möglich ist die Anzeige per JavaScript, PHP Code oder als transparentes .gif Bild, wahlweise mit weisser oder schwezer Schrift! Infos und Quelltexte zum Einbau der automatisch aktualisierenden Zitate finden Sie unter >>> Einbauanleitung und Quellcode

Das Wochenzitat oder Zitat des Tages ändert sich vollautomatisch

Wenn Sie unsere Inhalte nutzen, können Sie davon ausgehen das es sich um ein nach §51 Nr.2 UrhG freies Kleinzitat handelt oder der Urherber vor mehr als 71 Jahren gestorben ist und somit keine Erlaubnis zum Zitieren nötig ist.

Es kann sich auch um einen allgemeinen Spruch oder eine Volksweisheit handeln, für welche immer Zitierfreiheit besteht.


Sich selbst darf man nicht für so göttlich halten, dass man seine eigenen Werke nicht gelegentlich verbessern könnte.
Ludwig van Beethoven

auf Zitat der Woche
Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet: Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre.
Johann Wolfgang von Goethe

bei Tageszitate




Name vom Autor o. Quelle b.z.w. Suchbegriff
 
 Suchworte 3 - 25 Zeichen
Alles
Texte
               

Lassen Sie sich auf Ihrer Seite wöchentlich oder täglich wechselnde Aphorismen, Zitate oder Sprüche anzeigen! Vollautomatisch als JavaScript (Wordpress Tipp), .gif Bild oder per Include in .php oder .html Seiten - mit Farbkombinationen und CSS Styles nach Ihrer Wahl!
Suchfunktion inaktiv - - Anzeigelimit auf 12 eingestellt.
Die Zitate, Weisheiten o. Aphorismen die angezeigt werden sind aus der Quelle: Henrik Ibsen
11 Ergebnisse wurden auf tageszitate.de gefunden.

Klicken Sie zum Versand mit elektronischer Post bitte das Mail Symbol und für die Anzeige des Quellcode zur statischen Einbindung des Zitat/Spruch mittels .php, .js oder transparentes .gif Bild, mit weißer oder schwarzer Schrift, das kleine Symbol daneben.
Mit Mühen und Beschwerden wird man allein fertig. Aber die Freude muss man mit jemand teilen.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Die meisten Leute sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken Sie es nicht.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Die große Aufgabe unserer Zeit ist es, alle bestehenden Institutionen in die Luft zu jagen - zu zerstören.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Eine Gemeinschaft ist wie ein Schiff: Jeder sollte bereit sein, das Ruder zu übernehmen.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Nach einem guten Festmahl knausert man nicht mit Kleingeld.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Eine verwundbare Ferse macht noch keinen Achilles.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Fortschritt ist der Taumel von einem Irrtum zum nächsten.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Den einen liebt man, und mit dem anderen möchte man gern zusammen sein.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zugleich das Glück.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.


Dass du nicht kannst, sei dir vergeben, doch nimmermehr, dass du nicht willst.
 Zitat versenden  Aphorismus / Spruch auf der Webseite einfügen? Quellcode hier.